Strategische Partnerschaft: Infront und Omnigon arbeiten zusammen

Die Unternehmen bündeln ihre Expertise, um erstklassige digitale Lösungen, Services und Beratung im Sport anzubieten


Zug, Schweiz/New York, USA – Infront Sports & Media, das internationale Sportmarketing-Unternehmen, und Omnigon, einer der führenden Anbieter digitaler Services in der Sport- und Unterhaltungsbranche, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Dies gaben beide Unternehmen heute im Rahmen des Leaders Sport Business Summit in London bekannt.

Infront und Omnigon werden künftig eng zusammenarbeiten, um ihren Kunden mit innovativen Lösungen sowie professionellen Service- und Beratungsleistungen einen erfolgreichen digitalen Auftritt zu ermöglichen. Das Sportmarketing-Knowhow und die digitale Expertise von Infront sowie die technischen und kreativen Kompetenzen von Omnigon ergänzen sich auf ideale Weise. 

DFB-Pokal App als erstes gemeinsames Projekt

Als erstes gemeinsames Projekt realisieren Infront und Omnigon in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fussball-Bund (DFB) die Offizielle DFB-Pokal App. Diese wird für die Saison 2016/17 auf den Markt gebracht und setzt neben hochwertigen Multimedia-Inhalten auf interaktive Angebote für Fans. Infront und Omnigon werden ihre Kunden sowohl strategisch als auch konzeptionell beraten und dabei helfen, die Reichweite ihrer Sportevents zu erhöhen, begeisternde digitale Erlebnisse für Fans zu schaffen und digitale Angebote entsprechend zu kommerzialisieren. Zudem planen Infront und Omigon, gemeinsam digitale Produkte zu entwickeln und in den Markt zu bringen. Dazu gehören zentralisierte Content Management Systeme, die verschiedene multimediale Formate integrieren und die Basis für interaktive Angebote bilden.

Mit maßgeschneiderten Lösungen sollen dabei die individuellen Anforderungen jedes einzelnen Kunden berücksichtigt werden – für Premium-Events ebenso wie für aufstrebende Sportarten. Die primäre Zielgruppe für das digitale Angebot sind Rechtehalter, aber auch Medienhäuser, Sponsoren und andere Akteure im Sport profitieren künftig vom Leistungsspektrum von Infront und Omnigon.

Philippe Blatter, President & CEO von Infront, sagte: „Mit dieser strategischen Partnerschaft wollen wir den digitalen Fortschritt im Sportbusiness weiter vorantreiben. Beim Sportkonsum erleben wir heute eine immer stärkere Konvergenz zwischen realem Event und digitalem Erlebnis – mit völlig neuen Wegen für Content Marketing und Aktivierung. Omnigon wird unser bestehendes Service-Portfolio und unsere digitalen Kompetenzen mit seinen technischen und kreativen Fähigkeiten ergänzen, die sich in der erfolgreichen Zusammenarbeit mit führenden Rechtehaltern in den USA bereits bewährt haben. Gemeinsam möchten wir die Position unserer Kunden auf dem Markt für digitale Angebote stärken – mit maßgeschneiderten Lösungen und einer attraktiven digitalen Präsenz ihrer Events.“

Igor Ulis, CEO von Omnigon, ergänzte: „Als Partner von 170 Sportrechthaltern und als Experte für die gesamte Wertschöpfungskette im Sport ist Infront nah an den Bedürfnissen der Kunden und erkennt neue Dynamiken im Markt frühzeitig. Mit dieser strategischen Partnerschaft bringen wir unsere digitalen Lösungen weiter voran, und freuen uns darauf, auch die Partner von Infront auf ihrem digitalen Weg zu unterstützen. Infront teilt unseren Ansatz, jeden Kunden von der Planungsphase bis zur Implementierung eng einzubinden, um für jedes Szenario die bestmögliche Lösung zu finden. Gemeinsam werden wir digitale Produkte auf den Markt bringen, die die Fans begeistern und Rechtehaltern ermöglichen, die ökonomischen Potenziale des digitalen Fortschritts voll auszuschöpfen.“

Über Infront Sports & Media

Infront Sports & Media ist mit mehr als 650 erfahrenen Mitarbeitern und über 25 Niederlassungen in 13 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen. Geleitet von President & CEO Philippe Blatter, ist das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug erfolgreicher Partner von
170 Sportverbänden und –vereinen im Fußball, Winter- Sommer- und Ausdauersport. Bekannt für seine hohen Qualitätsstandards, deckt Infront alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung. Im Schnitt werden weltweit täglich elf von Infront betreute Sportanlässe ausgetragen. Insgesamt verzeichnet die Gruppe damit jährlich 4.000 Eventtage im operativen Geschäft.