Westminster bleibt offizieller Hauptsponsor der deutschen Eishockey Nationalmannschaft


München, Deutschland - Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) und Westminster haben ihre Partnerschaft verlängert. Vor fast zwei Jahren entschloss sich die Westminster Unternehmensgruppe Hauptsponsor der deutschen Nationalmannschaft im Eishockey zu werden. Nun wird die erfolgreiche Kooperation fortgesetzt.

Westminster wird bei Weltmeisterschaften auch künftig auf Helm und Ärmel der Nationalspieler zu sehen sein, und bei regulären Länderspielen zusätzlich den Brustbereich des Trikots zieren. Des Weiteren erhält Westminster eine umfangreiche Präsenz auf Banden, in Printanzeigen sowie im digitalen Bereich. Ticket-Kontingente bei den Spielen des DEB komplettieren das Leistungspaket.

Gemeinsam den Sport stärken

Seit Beginn der Kooperation konnten beide Geschäftspartner Erfolge verzeichnen und gemeinsam den Sport, und vor allem den Nachwuchs stärken. Erste Früchte der Partnerschaft sind mit den kürzlichen Erfolgen aller Nationalmannschaften bereits zu sehen. Der DEB und die Nationalmannschaft sind stolz, auf ihrem Weg einen so wertvollen Partner gewonnen zu haben.

Die Westminster Unternehmensgruppe ist nicht nur ein erfolgreiches Familienunternehmen mit starkem Wachstum, sondern auch großer Förderer von Sport und Kultur und engagiert sich mit zahlreichen Projekten für eine nachhaltige Gesellschaft. Deshalb profitieren besonders die soziologisch inspirierten Projekte „Wir sind Eishockey“ und „Powerplay 26“ des DEB von der Verlängerung der Kooperation.

Ehrgeiz, Stabilität und Integrität

Das sieht auch DEB-Präsident Franz Reindl so: „Westminster und der DEB passen einfach ideal zusammen: Ehrgeiz, Stabilität und Integrität sind unsere gemeinsamen Wertvorstellungen. Daher freuen wir uns sehr, die Verlängerung mit unserem Hauptsponsor frühzeitig vereinbaren zu können. Gerade unsere Nachwuchsarbeit, sowie unsere Integrations- und kulturellen Projekte können so intensiviert werden. Darüber hinaus  hilft uns das Engagement Spieler wie Leon Draisaitl bei der WM zu präsentieren.  Den eingeschlagenen Weg wollen wir ambitioniert weiter gehen und gemeinsam an einer erfolgreichen Zukunft unseres Sports arbeiten.“

Marco Sautner, Managing Director von Infront, dem offiziellen Vermarktungspartner des DEB, ergänzt: „Mit Westminster als Hauptsponsor steht dem DEB auch in Zukunft ein starker Partner zur Seite. Gemeinsame Wertvorstellungen und Ziele sind für den Erfolg einer Partnerschaft essenziel – Westminster und der DEB sind ein wunderbares Beispiel dafür. Wir freuen uns sehr über die Verlängerung und auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Marian Ziburske, Gesellschafter der Westminster Unternehmensgruppe: „Wir sind sehr zufrieden mit der sportlichen Entwicklung der Nationalmannschaft und der sehr positiven strukturellen Weiterentwicklung des DEB unter der Führung von Franz Reindl und freuen uns, diese Entwicklung weiter begleiten zu können.“