Infront lanciert mit iX.co neues Digitalunternehmen


iX.co bietet komplette Palette an integrierten Technologie- und Kreativ-Lösungen für die Sport- und Entertainment-Branche

Zug, Schweiz – Infront lanciert mit iX.co ein neues eigenständiges Digitalunternehmen. iX.co bietet Sportrechtehaltern, Marken und Medienunternehmen eine komplette Palette an integrierten Technologie-, Marketing und Kreativ-Lösungen und ermöglicht somit ein gezieltes Engagement von relevanten Fanzielgruppen weltweit.

Die neue Infront-Tochtergesellschaft vereint die digitale Marken-, Medien und Technologiekompetenz der Gruppe unter einem Dach. Das Unternehmen integriert unter anderem den Bereich Infront Digital Services sowie OMNIGON, das in New York ansässige Technologie-Unternehmen für die Sport- und Entertainment-Branche. iX.co beschäftigt weltweit über 250 Mitarbeiter in Zug, New York, London, Los Angeles, Paris, St. Petersburg und Toronto.

Mit der Bündelung aller digitalen Kompetenzfelder unter iX.co und die Investitionen in diesem Bereich, kann Infront künftig noch schneller Trends und Veränderungen in der Mediennutzung antizipieren und entsprechende Lösungen anbieten. Das Unternehmen wird den Ausbau seiner digitalen Angebote und Services konsequent vorantreiben, um digitale Transformationsprozesse aufseiten von Rechtehaltern, Marken und Medienunternehmen durch Kreativleistungen und integrierte Technologielösungen und Plattformen zu unterstützen.

"Die Gründung von iX.co ist ein immens wichtiger Schritt für Infront. Wir passen unsere Geschäftsstrategie fortlaufend an den sich verändernden Markt an, um den Bedürfnissen bestehender und zukünftiger Kunden gerecht zu werden," sagte Philippe Blatter, President & CEO von Infront.

"iX.co ist im digitalen Sportmarketing ein echtes Novum. Wir verbinden unter dem Dach dieser neuen Infront-Marke Technologiekompetenz, Data Science, kreatives Storytelling sowie Design-Lösungen zur Anwendung auf D2C und B2B-Ebene. Mithilfe von quantitativen und qualitativen Research-Methoden, Data und Behavioral Science entwickeln wir für unsere Kunden ein umfassendes Zielgruppenverständnis. Auf dieser Basis erstellt und kommerzialisiert iX.co relevante Plattform und Content-Angebote und interaktive Technologielösungen,” fügte Philippe Blatter hinzu.

Als CEO von iX.co fungiert Christoph Heimes, Senior Director of Digital Media, Platforms & Services von Infront und ehemaliger Head of Sports, EMEA, bei YouTube.

"iX.Co bringt Technologie- und Kreativ-Knowhow zusammen. Wir werden mit unseren integrierten Services unsere Kunden aus der Sport- und Entertainment-Branche dabei unterstützen, Zielgruppen zu erreichen und sie für ihre Inhalte zu begeistern. iX.co kooperiert mit innovativen Partnern aus verschiedenen Bereichen, um die Art und Weise, wie Fans Sport- und Entertainment-Inhalte konsumieren und erleben, nachhaltig zu verändern", sagte Christoph Heimes.

Für weitere Informationen oder zur Kontaktaufnahme:

https://ix.co/

Über Infront

Infront ist mit rund 1.000 Mitarbeitern und 43 Niederlassungen in mehr als 14 Ländern eine der führenden internationalen Sportmarketing-Gruppen mit einem umfassenden Portfolio von Top-Verbänden und Clubs. Das Unternehmen deckt alle Aspekte rund um erfolgreiche Spitzensportevents ab – vom Vertrieb der Medien- und Marketingrechte über die Medienproduktion bis hin zur operativen Umsetzung und digitalen Lösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Zug verzeichnet damit jährlich rund 4.000 Eventtage im operativen Geschäft.

Über iX.co

iX.co vereint mit OMNIGON und den Infront Digital Services die digitale Marken- und Medienkompetenz der Gruppe und bietet der Sport- und Entertainment-Branche die komplette Palette an innovativen Technologie- und Kreativ-Lösungen und ermöglicht somit effizientes Engagement von relevanten Fanzielgruppen weltweit. iX.co arbeitet mit vielen der größten Namen in den Bereichen Sport, Medien, Unterhaltung und Active Lifestyle und beschäftigt über 250 Mitarbeiter in Zug, New York, London, Los Angeles, Paris, St. Petersburg und Toronto.